Peter Jakob Kühn / 2014 Spätburgunder Rosé Sekt Brut

14,95 

Die Trauben für den Rosé Sekt werden in etwas höher gelegenen kühleren Spätburgunder Weinbergen zu Beginn der Weinernte gelesen. Die Trauben bleiben vor der Pressung einige Stunden auf der Maische stehen. Dadurch lösen sich einige Farbpigmente aus den Beerenhäuten. Im Frühjahr nach der Ernte wird dieser Rosé-Wein in Sektflaschen gefüllt und dabei mit hefen beimpft. Nach Ende dieser Gärung bleibt der Sekt zwischen 6 Monaten und ein bis zwei Jahren auf der Hefe. Nach Ende der Reifezeit wird die Sektflasche im Rüttelpult so lange gedreht und "gerüttelt" bis sich die Hefe im Kopf der Flasche gesammelt hat. Dieses Hefedepot wird dann in einem Kältebad gefroren und schießt als "Pfropfen" beim Degogieren aus der Flasche.

Alkohol: 12,5% vol. Säure: 5,2g/l Restzucker: 5,6g/l
Kategorie: , , Art.-Nr.: PJK-08