49–64 von 138 Ergebnissen werden angezeigt

Chateau de Roquefort / 2020 Gueule de Loup rouge IGP

9,95 

Die Idee des Gueule de Loup ist einen einfachen und gleichzeitig smarten Wein herzustellen, der sich zwischen einem klassischen Tafelwein und einem wertigen Lagenwein bewegt – und dabei den Charakter eines wahren Roquefort-Roten bewahrt: fruchtig, frisch und farbintensiv.
Herrlich grantrot, der Duft erinnert an ein Kirschen-Bouquet – man muß nicht durstig sein, um ihn zu trinken!

Christmann / 2018 Weissburgunder trocken

12,50 

Er hat eine schöne Frische und gleichzeitig die vom Kalkboden geprägte Komplexität. Der Jahrgang 2012 ist geprägt durch eine elegante Finesse und eine feine Frucht, gepaart mit einer animierenden Säurestruktur. Beides macht ihn zu einem Wein für jeden Tag und jeden Anlass, der viel Trinkfreude bereitet und bereits jung ausgezeichnet mundet. Gleichzeitig genügt er auch den Ansprüchen anspruchsvoller Weintrinker.

Christmann_2012_Ruppertsberg_Riesling_trocken

Christmann / 2015 Ruppertsberg Riesling trocken

21,95 

Er steht für die feine Fruchtigkeit der Ruppertsberger Buntsandstein- Böden, die vor allem durch gelbe Früchte, wie der Aprikose und dem Pfirsich geprägt sind. Gleichzeitig hat er eine runde Fülle, stets harmonisch eingebundene Fruchtsäure und ist mit etwas mehr als 12 %vol. Alkohol auch recht leicht.

Christmann_2012_Gimmeldinger Biengarten_Riesling_trocken

Christmann / 2015 Gimmeldinger Biengarten Riesling trocken

31,95 

Der Wein: Der 2012er Jahrgang ist von einer tiefen, dichten Struktur, gepaart mit mineralischer Finesse geprägt. Die typischen Pfirsich- und Aprikosenaromen, gepaart mit einer schönen kräutrigen Note des Buntsandsteins zeigen in diesem Jahr bei aller Komplexität eine große Eleganz. Er beginnt jetzt bereits zu schmecken, wird aber erst durch Lagerung den vollen Ausdruck entwickeln.

Christmann / 2016 Spätburgunder trocken

15,95 

Er weißt eine gute Struktur, tiefe rubinrote Farbe, Schmelz und Länge auf. Dabei hat er auch die Pinot Noir typische Eleganz und Filigranität. Er duftet intensiv nach Waldfrüchten. Der Kalkboden verlieh ihm seine Komplexität und der Sandstein seine Fruchtigkeit. Beides macht ihn zu einem interessanten Wein für jeden Tag und jeden Anlass, der viel Trinkfreude bereitet und bereits jetzt ausgezeichnet mundet, sich jedoch nach einigem Lager noch besser entwickelt.