49–64 von 74 Ergebnissen werden angezeigt

Gernot & Heike Heinrich / 2015 Chardonnay Leithaberg

16,95 

Helles, strohiges Gelbgrün. Reduktive Nuancen mit dezenten Anklängen von Sternfrucht und Stachelbeere sowie Feuerstein. Am Gaumen engmaschig und fordernd, harmonisch-lebendiger Säurebogen, zeigt gute Spannung und klingt mit salzig-mineralischen Komponenten und einem langen Abgang aus.

Hahnmühle_2013_Riesling_Alter Wingert_trocken

Hahnmühle / 2017 Riesling Alter Wingert trocken

9,95 

Kleinbeerige Trauben und eine sehr späte Weinlese führen bei diesem Riesling zu einer enormen Aromabildung.
Mineralische Noten gepaart von einem Duft von reifen gelben Früchten, am Gaumen zeigt sich Finesse und Spiel, welches noch lang nachklingt

Ökonomierat Rebholz_2013_Riesling_trocken

Ökonomierat Rebholz / 2015 Riesling trocken

11,50 

Reifer, mineralischer Duft nach Zitrusfrüchten, Aprikosen, Pfirsich. Typisch für den Bundsandstein-Boden ist die Geradlinigkeit und die feine Mineralität. Sehr frisch und lebendig mit einer feinen Säurestruktur, ein optimaler Essensbegleiter zu Fisch und leichten Vorspeisen.

Ökonomierat Rebholz / 2020 Sauvignon Blanc trocken VDP.Gutswein

14,95 

Charakteristisch für den Sauvignon Blanc ist der Geruch nach Stachelbeere, Brennnessel und schwarzer Johannisbeere. Dieser Sauvignon hat aber zugleich auch eine unheimliche Leichtigkeit mit einer grünen vegetativen Note. Ausgebaut ist der Wein im Edelstahl tank mit kontrolliert kühler Temperatur. Der sehr reduktive Ausbau sorgt für die typische Erhaltung der Sauvignon Blanc Aromen

Ökonomierat Rebholz / 2018 Riesling vom Rotliegenden trocken

19,95 

Der Wein zeigt das perfekte Zusammenspiel zwischen Reife und Mineralität, Frucht und Säure sowie Dichte und Balance. Lagentypisch wird der Duft zum einen durch den Boden „Rotliegendes“ mit seinen markanten mineralischen Aromen – Rauch, Pfeffer, Feuerstein, Heu, Tee, Kräuter – geprägt, zum anderen kommen von der Rebsorte Riesling Zitrus-, Apfel-, Pfirsich- und Aprikosenaromen. Auch geschmacklich wiederholt sich dieses Doppelspiel: Die Rebsorte steuert den fruchtigen und der Boden den kräutrig-würzigen, mineralischen Geschmack bei. Wie alle Rebholz-Weine verfügt dieser Wein über sehr großes Reifepotential.

Peter Jakob Kühn / 2018 Quarzit Riesling trocken / VDP. Ortswein

16,50 

„Etwas getrocknet-pflanzlicher und deutlich erdiger Duft mit ruhigen gelbfruchtigen Aromen und viel herber Mineralik. Herbe, feinsaftige Frucht im Mund, pflanzliche und erdige Aromen, feine, lebendige Säure, gewisse Nachhaltigkeit, deutliche, ein wenig salzige Mineralik, leichter Gerbstoff, durchgezeichnet, guter bis sehr guter, herber und wieder mineralischer Abgang.“ Quelle: Wein- Plus.eu