Fred Loimer / 2015 Langenlois Loiserberg Grüner Veltliner Kamptal DAC Reserve

16,30 

Lagen und Klima
Das Zusammenspiel von Klima und Boden im Donauraum bildet die Basis für den Charakter unserer Weine. Ausläufer des pannonischen, kontinentalen Klimas, bringen heiße, trockene Tage in das Gebiet. Kühle Luftströme aus dem höher gelegenen Waldviertel durchmischen und „würzen“ die bis zu 38° C heiße Luft. Die Böden sind ebenso einzigartig und ideal für den Weinanbau: Zum einen findet man hier Gföhler Gneis, das Urgestein, darüber lagert Braunerde. Manchmal befindet sich dazwischen auch noch eine Kalkschicht. Zum anderen gibt es hier Löss, Flugstaub aus der Eiszeit, der sich zu fruchtbarem Boden verdichtet hat. Und schließlich die Lehm- und Schotterböden.
Erste Lagen Terrassen
Loiserberg  (40 %) 20- und 40jährige Reben auf Gneis, Südlage auf 330 bis 350 m Seehöhe;
Seeberg  (20 %) 20jährige Reben auf Verwitterungsboden vom Gneis, Südlage 270 bis 300 m Seehöhe; Kogelberg  (20 %) 40jährige Reben auf Gneis-Verwitterungsboden, SüdOstlage auf 330 bis 350 m Seehöhe; Spiegel  (20 %) junge und 20jährige Reben auf Löss, Südlage, 270 bis 300m;
Vinifikation
Sorgfältige, selektive Handlese, nur gesunde Beeren, in kleine (20kg) Kisten, 12 Stunden Mazeration auf der Maische, langsam abgepresst und nach kurzer Vorklärung spontan im Holzfass vergoren. Auf voller Hefe für 4 Monate, auf der Feinhefe für 2 Monate, Abfüllung Mitte Juli 2014
Trinkempfehlung
Dekantieren empfohlen (1-2 h), ideal bei 12° bis 14° C. Passt zur klassischen, österreichischen Küche, ruhig auch deftig, als auch zu Vorspeisen, zur asiatischen Küche.
Reifepotential: 2014 - 2025
Alkohol: 13 % vol. - Restzucker: 1,7 g/l trocken - Säure: 5,4 g/l

Allergene: Enthält Sulfite
Kategorie: , , , , , Art.-Nr.: LOI-002