Zeigt alle 12 Ergebnisse

Alexander Gysler / 2018 Pet Nat Brut

14,95 
Unser 2017er Pet Nat wurde aus zwei typisch rheinhessischen Rebsorten erzeugt: Scheurebe und Huxelrebe und wird es so kein zweites Mal auf der Welt geben. Er hat die Fachwelt bei der Vorstellung auf verschd. Anlässen bereits vollends überzeugt. Peter Bennyson, Inhaber des hochgelobten Restaurant 19Glas in der Altstadt von Stockholm, sprach gar vom besten Pet Nat, den er je getrunken hat.

Claus Preisinger / Ancestral St. Laurent 2018

22,50 

In der Nase weiße Johannisbeere, Pfirsich und Mango, dezent und charmant. Am Gaumen eine sehr cremige und dezente Perlage, feingliedrig und leicht, mit einer saftigen Säure. Ein feiner Schaumwein ohne Hefenoten und mit viel Trinkfluss!

Fred Loimer / Sekt Brut Rosé

18,90 

Faszinierende Farbe und elegantes Aroma, erinnert an feine Kirschfrucht, blumig akzentuiert mit einer erfrischenden rotbeerigen Note, hefige Noten belgeiten den fruchtig-floralen Charakter. Erfrischend klar mit viel Lebendigkeit. Knackige Säurestruktur, dezente Dosage.

Fred Loimer / Sekt Extra Brut

18,90 

Akzent von grünem Apfel und Limette zusammen mit roten Früchten, knackige Säurestruktur, Schichten von feiner Zitrusfrucht, dazu etwas roten Beeren. Die Klarheit der Frucht, gepaart mit der Finesse des Mousseux gibt dem Körper des Weins Eleganz und Struktur. Dichter und anhaltender Abgang!

Gernot & Heike Heinrich / full gas

19,95 

„Lächle! Es verwirrt die Menschen.“
Als Sonderling die Herzen anderer und dadurch eine kleine Welt erobern gelingt ausschließlich durch das Ausspielen jener Karte, die niemand hat, außer man selbst: Positive Irritation durch die Eigenheit, die einem innewohnt. Was sensorisch gänzlich dem Blaufränkisch huldigt und jenem ein, bis zur Kopfnote mit bestem Betragen, beispielhaftes Zeugnis ablegt, wird nach drei Jahren als Grundwein in die nächsthöhere Klassenstufe versetzt. Breitbeinig und voller Stolz steht der Full Gas zwischen den Stühlen. Puristische, rotbeerige Frucht ist, mitsamt feinperliger doch lebhafter Perlage, auf Wildwasserfahrt vom Gaumen zur Amygdala. Engmaschiges, doch seidiges Tannin kleidet den sprudelnden König der Weine stattlich, zugleich jedoch leger und zwanglos. Bei aller erdverliebten Seriosität ist sein Auftritt doch stets mit einem Schmunzeln versehen. Animierende Säure und kompromisslos karger Nachhall machen unweigerlich Lust auf mehr.

Karl Fritsch / Purist Pet Nat 2019

16,00 

Kühles Birnenschale-Gelb. Butterbrioche, frischer Sauerteig in der Nase. Dahinter Zitrusschalen, weiße Mandelmousse. Sehr feine, jedoch präsente Verlage am Gaumen, saftige Birnenfrucht, kandierte Zitronenschalen, Hauch Birnenschale im Abgang. Ein ausgesprochen eleganter, erfrischender und trinkanimierender Pet Nat!

Ökonomierat Rebholz_PI NO_Rosé_Brut

Ökonomierat Rebholz / PI NO Rosé Brut

32,00 

Bei der Vinifizierung dieses Sektes wurde durch die Standzeit der leicht gequetschten Traubenbeeren (Maische) so viel Farbe aus den Schalen gelöst, dass die typische Rosé-Farbe entstand, die sich auch noch nach der Versektung zeigt. Wie die rosafarbenen Schaumweine aus der Champagne überzeugt unser Sekt mit seinem Aroma, welches an rote Beeren erinnert, und als Begleiter von leichten Speisen.

Peter Jakob Kühn / 2016 Riesling Sekt Brut

17,50 

Unser Riesling Sekt ist wunderbar erfrischend und stimulierend. Er ist leicht und angenehm ausbalanciert in seiner Finesse und zurückhaltender Süße. Gerade als Entrée für einen kleinen Empfang oder eine kleine Feier wirkt er anregend und beschwingt. Er eignet sich durch die ausgedehnte Flaschenreife besonders gut zum kleinen „Fingerfood“ – mit seinen oft Appetit anregenden etwas salzigen oder geräucherten Aromen.